Literatur

Diese Seite steht den Ausbildungen zum (österreichischen) Gewerbe des Diplomierten Lebens- und Sozialberaters zur Verfügung.

Zur Information: Ein Lebens- und Sozialberater darf mit (psychisch) gesunden Menschen arbeiten und dabei Persönlichkeitsentwicklung, Coaching, Supervision und Mediation (außer gerichtsnahe Mediation) machen.
Details sind auf dem offiziellen Internetportal der  LSB in Österreich verfügbar.

Zur Klarstellung: wer darf Coaching in Österreich betreiben bzw. was bringt eine Coaching-Ausbildung, die nicht die gesetzlichen Erfordernisse der Ausbildung zum Diplomierten Lebens- und Sozialberater erfüllt.


Hinweise zur Fachliteratur

Da der Lebens- und Sozialberatung als Grundlage die Ergebnisse von Psychotherapie, Selbsterfahrung und Veränderungsarbeit dienen, bietet sich an, dort fündig zu werden:
d.h. bei den entsprechenden Grundlagen bzw. Büchern über die Einführung in unterschiedliche Psychotherapierichtungen wie z.B.

  • Gestalttherapie – Fritz Perls
  • Familientherapie – Virginia Satir

vorab nur weil beide Richtungen ursprünglich in NLP eingeflossen sind.

Weitere Richtungen als Beispiele (alphabetisch sortiert):

  • Aufstellungsarbeit – z.B. Varga von Kybed, Insa Sparrer, Bert Hellinger, Gunthard Weber
  • Focusing – Eugene T. Gendlin
  • Imago Paartherapie – Hendrix und Hunt
  • Klientenzentrierte Therapie – Carl Ransom Rogers
  • Konstruktivistisches Beraten / Kurzzeittherapie – z.B. Steve de Shazer, Insoo Kim Berg, Paul Watzlawick
  • Logotherapie – Viktor Frankl
  • Positive Psychotherapie – Nossrat Peseschkian
  • Provokative Therapie – Frank Farelli
  • Psychodrama – Jakob Levi Moreno
  • Reparenting und innere Kind-Arbeit
  • RET Rational emovative Therapie – Albert Ellis
  • TZI Themenzentrierte Interaktion – Ruth Cohn
  • Verhaltenstherapie – z.B. Frederick H. Kanfer

Ergänzend:
Gehirnforschung und Veränderungsarbeit
Dazu z.B. Bücher und Seminarskripten von Gerhard H. Eggetsberger als Gratisdownloads

Apropos gratis: www.active-books.de in Verbindung mit dem Junfermann-Verlag.

Ein guter Überblick zu vielen Themen ist auf: www.stangl-taller.at zu finden.

Die Homepage „innenwelt“ und deren Magazine (gratis Download oder gratis bestellbar) ist eine gute Quelle für psychische und psychotherapeutische Themen.

Zuletzt die / eine offizielle Broschüre – Psychotherapie in Österreich und die in Österreich anerkannten Psychotherapiemethoden.

UND
wer von euch eher auditiv veranlagt ist, könnte auch auf DVD-Vorträge zurückgreifen. Eine gute Quelle ist: www.auditorium-netzwerk.de

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s